Haltestelle Iberoamerika

Peru. Argentinien. Vicente Aleixandre. Der Klimawandel ist eines der wichtigsten Probleme unserer Zeit: Dürre und Trockenheit in Spanien

Argentinien und Spanien haben sich für das Viertelfinale qualifiziert. In Haltestelle Iberoamerika werden weiterhin die Musik des Argentiniers Chango Funes genießen. Wir reisen nach Peru.  Wir gedenken des spanischen Dichters Vicente Aleixandre, der am 13. Dezember 1984 verstorben ist. Der Klimawandel ist eines der wichtigsten Probleme unserer Zeit, und seine Auswirkungen auf die Natur werden immer gravierender. Dürre und Trockenheit in Spanien. Wir werden berichten. Das Wort des Tages: descalificar.

Mehr Info: http://haltestelleiberoamerikaplus.blogspot.com/ https://www.facebook.com/haltestelleiberoamerika/

Peru. Argentinien. Vicente Aleixandre. Der Klimawandel ist eines der wichtigsten Probleme unserer Zeit: Dürre und Trockenheit in Spanien

Argentinien und Spanien haben sich für das Viertelfinale qualifiziert. In Haltestelle Iberoamerika werden weiterhin die Musik des Argentiniers Chango Funes genießen. Wir reisen nach Peru. Wir gedenken des spanischen Dichters Vicente Aleixandre, der am 13. Dezember 1984 verstorben ist. Der Klimawandel ist eines der wichtigsten Probleme unserer Zeit, und seine Auswirkungen auf die Natur werden immer gravierender. Dürre und Trockenheit in Spanien. Wir werden berichten. Das Wort des Tages: descalificar.

Sendungstermin
Sonntag, 4. Dezember 2022 - 12:00 bis 13:00
Donnerstag, 8. Dezember 2022 - 5:00 bis 6:00

Argentinien und Honduras. Washington Irving. Der Chaco hat in den letzten 15 Jahren mehr als 4 Millionen Hektar Wald verloren

Der Argentinier Chango Funes wird uns auch während der Weltmeisterschaft in der Haltestelle Iberoamerika mit seinem musikalischen Charme erfreuen. Wir reisen nach Honduras. Wir werden dem Schriftsteller Washington Irving, dem Autor von "Los cuentos de la Alhambra", der am 28. November 1859 verstarb, eine kurze Hommage widmen. Der Chaco hat in den letzten 15 Jahren mehr als 4 Millionen Hektar Wald verloren. Wir berichten. Das Wort des Tages ist: clasificación.

Sendungstermin
Sonntag, 27. November 2022 - 12:00 bis 13:00
Donnerstag, 1. Dezember 2022 - 5:00 bis 6:00

Chango Funes aus Argentinien. Honduras und Uruguay. José Saramago und der junge Dichter Carlos Mateo Dávila Ruesta

In dieser Ausgabe reisen wir nach Uruguay und Honduras. An diesem Sonntag beginnt das Fußballfest und Chango Funes aus Argentinien wird uns mit seiner Musik und Kunst erfreuen. Wir besuchen auch die Gedichte von José Saramago, der am 16. November 1922 geboren wurde. Und wir werden ein Gedicht des jungen Dichters Carlos Mateo Dávila Ruesta lesen. Brasilien holzt weiterhin den Regenwald für Soja ab. Wir berichten. Das Wort des Tages lautet: Fußball.

Sendungstermin
Sonntag, 20. November 2022 - 12:00 bis 13:00
Donnerstag, 24. November 2022 - 5:00 bis 6:00

Der venezolanische Dichter Rafael Cadenas und der peruanische Dichter Luis Enrique Surita. Wer verschmutzt am meisten und welche Auswirkungen hat die Klimakrise in Lateinamerika?

In dieser Ausgabe landen wir in Chile und Peru. Wir reisen zur Poesie des venezolanischen Dichters Rafael Cadenas, Gewinner des Cervantes-Preises 2022, und des peruanischen Dichters Luis Enrique Surita. In unserer Rubrik Ökologie stellen wir die Frage: Wer verschmutzt am meisten und welche Auswirkungen hat die Klimakrise in Lateinamerika? Das Wort des Tages ist: Boykott.

Sendungstermin
Sonntag, 13. November 2022 - 12:00 bis 13:00
Donnerstag, 17. November 2022 - 5:00 bis 6:00

El Salvador und Guatemala. Brasilien: Bolsonaro oder Lula?

In dieser Ausgabe reisen wir nach El Salvador und Guatemala. Und wir werden Brasilien im Auge behalten, denn an diesem Sonntag entscheiden die Wahlen über das Präsidentschaftsamt zwischen Bolsonaro und Lula. In unserem Bereich Ökologie verteidigen wir wie immer die Mutter Erde. Das Wort des Tages: Interview.

Sendungstermin
Sonntag, 30. Oktober 2022 - 12:00 bis 13:00
Donnerstag, 3. November 2022 - 5:00 bis 6:00
RSS - Haltestelle Iberoamerika abonnieren